Lammfilet mit Kartoffeln

lammfilet

Als Lamm bezeichnet man die Tiere, die jünger als 1 Jahr sind.

Übrigens, je jünger das Lamm ist, desto leichter und feinfaseriger ist das Fleisch.

Heute zeigen wir Ihnen ein einfaches Lammgericht, das gerade zur Osterzeit, Ihre Gäste vom Hocker hauen wird.

Serviert werden, feinstes Lammfilet, Kartoffeln, anderes Gemüse und Speck.

Für einen besonders tollen Geschmack, sollten Sie die Lammfilets über Nacht in der Marinade lassen und sie erst am nächsten Tag zubereiten.

So bekommen Sie das versprochene Wahnsinnsaroma.

Zutaten für 4 Personen

Für das Lamm und die Kartoffeln

  • 12 Lammfilets
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
  • 650 ml bestes Olivenöl und Olivenöl zum Braten
  • 12 festkochende kleine Kartoffeln (z. B. Grenaille oder la Ratte)
  • je 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 2 EL Taggiasca-Oliven
  • 80 g Tiroler Speck in Scheiben
  • 120 ml Lammjus

Für die Salsa

  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 4 EL Schnittlauchröllchen und feingeschnittene glatte Petersilie
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 150 ml bestes Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • milder Weinessig

Zubereitung

Das Lamm würfeln, salzen und pfeffern. Die Kräuter waschen, abtupfen und klein schneiden. Das Lamm und die Kräuter in einer Schale über Nacht marinieren.

Für die Salsa hacken Sie die Sardellen und schälen den Knoblauch. Das Ganze mit Kräutern, Zitronensaft, Schale und 150 ml Öl verrühren. Die Knoblauchzehe kommt ganz dazu und wird später wieder entnommen.

Kartoffeln in der Schale kochen und nach dem kochen längs halbieren. Paprika waschen und etwa 15 – 20 Minuten im Ofen garen. Danach in Rauten schneiden und mit den Kartoffeln vermengen.
Alles zusammen in die Pfanne und mit dem Lamm und etwas Speck anbraten.

Guten Appetit.